Gehweg „Michael-von-Obentraut-Brücke“

Sehr geehrte Frau Demele!

Der linke Gehweg (betrachtet von der Naheweinstraße) der „Michael-von-Obentraut-Brücke“ endet auf der linken Guldenbachseite quasi in der Luft.

Diese missliche Situation besteht schon seit vielen Jahren und wurde auch bei der neuesten Sanierung der „Michael-von-Obentraut-Brücke“ nicht beseitigt.

Grund dafür ist wohl die Tatsache, dass das Gelände am Ende/Beginn dieses Gehweges einem Privatmann gehört.

Von unserem Ratsmitglied Johannes Kruger wurde im Rahmen unserer diesjährigen Ortsbegehung am 08.06.2018 der Vorschlag wiederholt, den er schon im Gemeinderat vorgetragen hat.

Wir sollten eine bewegliche, hochklappbare Rampe aus Leichtmetall mit einem Drehgelenk installieren. Sollte der Eigentümer den Platz brauchen, um gut in seine Halle einfahren zu können, kann diese Rampe im Bedarfsfall einfach kurzfristig hochgeklappt werden.

Man sollte Gespräche mit dem neuen Eigentümer führen und im Falle seiner Zustimmung entsprechende Angebote bei Schlossern für die Herstellung und Installation einer solchen Rampe einholen.

Unser Ratsmitglied Johannes Kruger wird im Gemeinderat nochmals die Angelegenheit ansprechen und erörtern.

Wir bitten um eine schriftliche Antwort über den Fortgang dieser Angelegenheit.

Mit freundlichen Grüßen

Alfons Lorsbach
Vorsitzender